Juli


Johanniskraut

Arnika der Nerven

Jetzt ist das Kraut überall in Niederösterreich zu sehen. Johanniskraut mag die Sonne und sticht durch seine strahlenden gelben Blüten hervor. Verwechslungsgefahr besteht mit der "Gewöhnlichen Goldrute". Allerdings sind die Blätter der Goldrute größer!

 

Thermisch: kalt Geschmack: bitter Organe: Niere, Herz, Leber,

Blütezeit: Juli-August Dosis: 2–6g

 

Anwendung: Depressionen, Ängste, Nervenschmerzen,

Nervenverletzungen, Hysterie, Schlafstörungen, PMS

 

 


Heilungshelfer selbst herstellen

Johanniskraut Öl

Johanniskrautöl oder auch Rotöl genannt, geht ganz einfach!

In der Zeit Blüten sammeln, ein Glas mit Schraubdeckel 2/3 mit Blüten befüllen und dann mit gutem "Extra Virgin Olivenöl" auffüllen!