Die Schilddrüse

Das Steuerungsorgan


  • Viele leiden an einer Schilddrüsenunterfunktion. Unterfunktion bedeutet, dass der Körper nicht effizient arbeitet. Kälte, Verdauungsprobleme, Müdigkeit, Übergewicht sind Anzeichen dafür. Die tägliche Einnahme von Kokosöl (3 EL empfehlenswert), kann ihre Körpertemperatur auf die 37 Grad anheben und ihre Leistung deutlich steigern. Enzyme brauchen diese Temperatur, um alle Prozesse richtig auszuführen.

    Generell gilt
    eine Schilddrüsenüberfunktion zeigt sich im Sommer deutlicher, weil zusätzlich Hitze in den Körper eindringt. Vermutlich fühlen sie sich bei kühlem Wetter wohler und umgekehrt, wird sich eine Schilddrüsenunterfunktion im Winter mehr zeigen, vielleicht durch Antriebslosigkeit, Verdauungsstörung oder ständiges Kältegefühl.
  • Wer an Hashimoto leidet, sollte auf Gluten verzichten. Da sie eine ähnliche Molekularstrukur wie das Schilddrüsengewebe besitzen, bedeutet das, jedes mal wenn sie Gluten essen, einen Angriff auf ihre Schilddrüse. Medikamente schalten das "rote Alarmlicht" zwar aus, die Beschwerden werden oft im Laufe der Zeit mehr.

Wenn sie unter Depressionen leiden, gehen sie regelmäßig in den Wald. Er hat eine breites Wirkungsspektrum und wird sie natürlich beruhigen. Ein gesunder Darm ist ebenfalls enorm wichtig, um sich gut und gesund zu fühlen.