07. Mai 2020
Dr. Sucharit Bhakdi. Seine berufliche „human-medizinische“ Laufband ist unumstritten sehr beeindruckend und der Mann weiß natürlich genau von was er spricht. Seine Auszeichnungen wurden ihm sicher nicht umsonst verliehen. Darum geht es in diesem Beitrag auch nicht! Man muss den Mensch aber dort abholen, wo er gerade steht und das ist aktuell sehr weit weg von Bhakdi, Buddhismus und Humanmedizin - leider. Kritik ist immer wünschenswert. Und sollte auch konstruktiv sein, absolut richtig....
14. April 2020
Lesezeit: 4:45 Minuten Folgendes Kommentar stand am Ende eines Zeitungsartikels, auf den ich heute näher eingehen möchte. Leser: „Also für Asthma und Nierenleiden kann man den Patienten aber bestimmt nicht verantwortlich machen!“ Oh doch, dass kann man. Und ich gehe jetzt noch einen Schritt weiter und behaupte, man sollte auch das gesamte Gesundheitssystem endlich einmal hinterfragen, in dem Pfleger, Schwestern und Ärzte selbst, zu den größten Verlierern zählen. Sie kämpfen aktuell...
11. April 2020
Praktischer Tipp! Mei x'undes Oster-Frühstück! Brot mit Hummusaufstrich Belegt mit Rettich (gut für Lunge) Karotten (Vitamin A) Gartenkresse und Brokkolisprossen (vitaminreich) dazu ein TL Omega-3 Öl Omega-3 sollte immer mit Essen eingenommen werden, damit es optimal vom Körper aufgenommen werden kann. Auch das in den Karotten enthaltene Vitamin A braucht als fettlösliches Vitamin einen "Fetträger" Sprossen sind reich an Vitaminen Brokkoli, Brokkolisprossen und alle Kohlarten enthalten...
09. April 2020
Video zum Nachlesen! Plus: Ergänzungen Wie atmen wir richtig Das Zwerchfell ist unser Atemmuskel und bewegt die Lunge auf und ab. Beim Einatmen ziehen sich die Muskelfasern des Zwerchfells zusammen und während der Ausatmung entspannen sich die Muskelfasern. Dieser Muskel braucht, wie auch alle anderen Muskeln, Aufmerksamkeit. Das Zwerchfell kann man sehr gezielt mit Atemübungen und Sport trainieren. Durch bewusstes, intensives Ein- und Ausatmen, aber auch durch anhalten der Luft, kann man...
01. April 2020
Wenn man weiß, wie man sich zusätzlich schützen kann, muss man sich auch weniger fürchten! Durch das Coronavirus (Covid-19) sind vor allem Männer im Lebensalter über 50 Jahre gefährdet. Dies geht aus einer WHO-Analyse des Erkrankungsgeschehens in China bis Mitte Februar hervor. Demnach starben rund 4,7 Prozent der mit COVID-19 infizierten Männer. Unter Frauen waren es rund 2,8 Prozent der Infizierten. Ein ähnliches Bild ergibt sich gerade in Europa. Ein Grund dafür könnte sein, dass...